Jhaki, Gründer von Nature Athletes: „Wir können so viel & machen so wenig. Für uns.“ - Shoutout Sunday


Wie funktioniert Coaching, welches dein Leben komplett verändert? Jhaki erzählt.


Fitnesstrainer gibt es wie Sand am Meer, doch Jhaki (@jhaki87) hat es mit seinem Unternehmen „Nature Athletes” geschafft, eine ganz besondere Art des Coachings zu entwickeln. Das Leben von bereits über 1200 Leuten hat Jhaki bereits verändert. Denn wer sich von ihm trainieren lässt, der arbeitet nicht nur an seiner Physis. Doch wie sieht so ein Training aus? Ich habe ihn gefragt:

Was macht dich & dein Training so besonders?

Ich liebe es, Menschen zu bewegen. Dabei geht es mir auch um die geistige Bewegung, denn ich weiß, dass der Körper einem gesunden Geist folgt. Ich bin überzeugt von bewusster Sensibilität bei meiner Arbeit. So schaffe ich es, nicht nur mit den Menschen zu trainieren und zu arbeiten, sondern sie auch zu fühlen und mit ihnen auf anderen Ebenen zu arbeiten. Nature Athletes steht für den natürlichen Athleten in jedem von uns. Spezifizierbar für jeden selbst, denn jeder ist anders und das ist völlig okay.

Ich kenne von jedem meiner athleten die Story. Ich weiß, wie ich die Person vor mir motivieren kann, welche Leidenschaften sie hat oder welches Päckchen sie mit sich trägt.

Jhakis Trainingsutensilien sind alles, was man in der Natur finden kann. / ©Jhaki

Jhakis Trainingsutensilien sind alles, was man in der Natur finden kann. / ©Jhaki

Insgesamt ist mein Unternehmen sehr menschenorientiert. Ich freue mich auf jedes meiner Coachings und vertraue meinen Athleten und Athletininnen. Bei uns wird sehr individuell, präventiv und hart gearbeitet. Die Leute sollen nicht nur fit werden, sondern auch gesund fürs Leben. Damit meine ich sowohl geistig als auch körperlich stark fürs Leben.

Wir wachsen immer gemeinsam.

Man hört vielleicht jetzt schon heraus, dass es sich bei uns neben der physischen Stärke auch viel um Energie dreht. Deswegen möchte ich Personen immer erst einmal kennenlernen, bevor ich mich dazu entscheide, mit ihnen zu arbeiten. Außerdem bin ich nicht daran interessiert irgendwie 600 Leute zu coachen, sondern eine Gruppe aus beispielsweise 8 Leuten, in der die Energie stimmt. Aus diesem Grund mache ich auch kaum selbst Werbung. Meist finden die Menschen allein zu mir oder ich bekomme Empfehlungen. 

Wie kam es zu dieser ganz besonderen Form des Trainings?

Das ist eine sehr schöne Frage. In meiner Vergangenheit habe ich viel Leid gesehen und Menschen verloren, die ich liebte. Dadurch entwickelte ich viele Verlustängste. Durch den Sport und Nature Athletes fühle ich mich lebendig.

Ich habe den Schmerz losgelassen und gemerkt, wenn ich etwas Gutes tue, den Menschen Freude, Kraft und Gesundheit gebe, dann gibt mir das so viel mehr.

Bei Natur Athletes werden Grenzen überwunden. /©Nature Athletes

Bei Natur Athletes werden Grenzen überwunden. /©Nature Athletes

Ich fing als Trainer an zu arbeiten und bin auf meinem Weg mit den Menschen und meinen Aufgaben gewachsen. Beispielsweise habe ich gemerkt, dass Schulter- und Knieprobleme sehr häufig auftreten. Nachdem ich tiefer in die Materie eingetaucht bin, habe ich beschlossen, auch Tai Chi in mein Trainingsprogramm aufzunehmen. Dann habe ich Kraftdreikampf mitreingenommen, da das ein sehr gutes Hypertrophie- also Muskelaufbautraining ist, aber natürlich so, dass es für jeden anwendbar ist. Außerdem ist auch viel Bewegungslehre aus dem Tanzsport mit drin. Insgesamt versuche ich mehrere Reize aus unterschiedlichen Sportarten einzubauen.

Du bietest auch eine Art spirituelle Reise für auserwählte Bewerber an – was erleben die Menschen auf dieser Reise?

Es ist quasi wie eine Reise durch dein inneres Ich. Ich leite dich dabei nur an und zeige dir, wie du deine Kraft findest. Das machen wir sieben Tage an einem schönen Ort in Griechenland. Wir meditieren, trainieren und essen gemeinsam.

Wir arbeiten die ganze Zeit sehr zielorientiert und stellen uns Fragen wie: „Warum mache ich das Ganze hier?“ 

Diese spirituellen Reisen sind dazu da, um sich selbst zu finden. Das Programm hängt auch ganz fest mit der Natur zusammen. Die Menschen kommen mental an ihre Grenzen. Damit meine ich Erlebnisse auf einer emotionalen Ebene, mit denen sie vielleicht nicht gerechnet haben. Das passiert, weil sie dort die Zeit haben, um zur Ruhe zu kommen. Sie konzentrieren sich auf bestimmte Dinge und erleben sich selbst aus einer anderen Perspektive. Sie bewegen sich bewusster über den Tag und stärken damit ihr allgemeines Bewusstsein und das ist sehr wichtig. 

Denn wir können so viel & machen so wenig. Für uns.

Ich möchte das an einem Beispiel erläutern:

Wir Menschen bestehen aus Fleisch, Blut, Knochen usw. und ein Baum aus Holz sowie ein Stück Metall aus Metall. Genauer betrachtet bestehen wir aber alle aus kleinen Atomen. Ein Atom besteht zu 99,9999… Prozent aus Energie und nur zu 0,0000…1 Prozent aus Materie, dem Atomkern. Oft konzentrieren wir uns zu sehr auf die Materie mit der viel kleineren Prozentzahl, als auf den viel größeren Energieanteil. Was passiert also, wenn man es schafft, sich bewusst auf die Energie zu konzentriert? Genau das erleben unsere Athleten auf der Reise.

Groß, muskulös, tätowiert - rein äußerlich stecken dich bestimmt die meisten in die Macho-Typ-Schublade. Wie passt das mit spirituellem Training zusammen?

Das ist nichts mehr, worüber ich nachdenke. Ich befasse mich nicht damit, wie andere denken, sondern versuche ein Vorbild zu sein. Es gibt Menschen, die sehen bei mir vielleicht nur einen großen, harten, tätowierten Typen und entscheiden, mich nicht zu mögen. Und dann gibt es welche, die sehen, dass ich reise, dass ich warme Augen habe und das ich mein Leben lang schon Sport mache. Das sind aber alles Wahrnehmungen. Also eine persönliche Perspektive.

Man kann mir eine Frage stellen oder man kann über mich urteilen.

Nicht so schnell über andere zu urteilen ist nicht so leicht & reine Übungssache. Auch ich übe mich immer noch darin.

Ich bin überzeugt, dass die Menschen, die mich brauchen, mich finden werden. Und die Menschen, die mich als etwas wahrnehmen, dass durch Film und Fernsehen beeinflusst wurde und mich in eine bestimmte Schublade packen - diesen Menschen wünsche ich genauso ein schönes Leben. 

Was ist das größte Learning, welches du durch deine Kunden erleben durftest?

Das sind viele Sachen. Auf jeden Fall, dass die Persönlichkeit die größte Motivation ist. Manchmal sorgen die kleinsten Dinge dafür, dass jemand in seinem Leben etwas verändert.

Jede Veränderung hat mit Liebe zu tun & Liebe ist auch immer die Antwort.

Was möchtest du den Lesern mit auf ihren Weg geben?

Beginne und beende deinen Tag mit guten, förderlichen Gedanken. Mach dir täglich bewusst, was dir wichtig ist und was dir etwas bedeutet in deinem Leben. Versuche immer daran zu arbeiten, dich selbst zu lieben!

Nur wer sich selbst liebt, kann auch wirklich liebe geben & lebt in keiner Abhängigkeit zu anderen Menschen.

Wir lernen und wachsen nur, indem wir lernen, unsere Probleme selbst zu lösen, anstatt sie von anderen lösen zu lassen. Deswegen muss es im Leben auch manchmal hart sein. Aber es wird umso leichter, desto erfahrener wir werden. Deswegen: Erfahrt euch selbst! Seid euch bewusst, wer ihr seid.

Findet jeden Tag neu heraus, wofür ihr dankbar seid. Seid hier und jetzt, denn nur jetzt findet das Leben statt.

Wenn du lieben willst, entscheide dich für die Liebe. Nur wenn du im Herzen frei bist, bist du wirklich frei. Das bedeutet für mich ein starkes Leben: Frei sein und andere stark machen.