10 gesunde Lebensmittel für deinen Alltag

10x volle Ladung guter Nährstoffe


10x volle Ladung guter Nährstoffe - Diese Lebensmittel können ruhig öfter auf deinem Teller landen.

1. Walnüsse

Nüsse sind generell sehr gesund. Mein Favorit ist jedoch die Walnuss, denn sie ist reich an guten Fetten - den Omega-3-Fettsäuren. Diese sind für unseren Körper essentiell und müssen über die Nahrung hinzugeführt werden. Omega-3-Fettsäuren sind an vielen Prozessen im Körper beteiligt:

Funktionen Omega-3-Fettsäuren

  • begünstigen einen niedrigen Blutdruck und fördern gute Blutfettwerte

  • Stärkung des Immunsystems

  • Entzündungshemmende Wirkung

2. Spinat

Jedes Kind weiß, dass Popeye seine starken Oberarme einer täglichen Dosis Spinat verdankt. Allerdings sollte das Gemüse nicht aus der Dose, sondern möglichst frisch und schonend zubereitet gegessen werden. Alle gute Inhaltsstoffe wandern somit direkt in deinen Körper.

Tipp: Tiefkühlspinat ohne Rahm gibt es auch in kleinen Würfeln zu kaufen. Packe dir davon ein paar in deinen Smoothie als eiskalte Erfrischung.

spinach.jpg

3. Ingwer

Ingwer schmeckt nicht nur im Tee, sondern sorgt auch für das feurige etwas in jedem deiner Gerichte. In dieser kleinen Knolle stecken zahlreiche Mineralstoffe, denen unter anderem entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt werden.

Mein Tipp: Achte immer auf Bioqualität, denn in der Schale stecken die meisten guten Stoffe.

4. Beerenobst

Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren - Ganz egal. Diese kleinen Teilchen sind der ideale Snack für zwischendurch. Was sie an Kalorien einsparen, packen sie an Vitaminen drauf. So sind z.B. in 100g Himbeeren ganze 25mg Vitamin C enthalten. Wer möchte, der kann auch auf die Tiefkühlvariante zurück greifen.

raspberries.jpg

5. Leinsamen

Leinsamen sind lange Zeit in Vergessenheit geraten. Dabei stecken sie voller guter Ballaststoffe. Jeden Tag einen Teelöffel geschrotete Leinsamen an dein Müsli, fördert unter anderem deine Verdauung. Wichtig ist, geschrotete Samen zu kaufen, da der Körper diese besser verwerten kann. Wer außerdem täglich 1 TL Leinöl zu sich nimmt, deckt ganz einfach seinen Tagesbedarf an Omega-3 ab.

6. Erdnüsse

Die meisten denken bei diesen Nüssen sofort an die geröstete und gesalzene Variante aus der Dose. Davon lieber die Finger weg lassen. Wer stattdessen auf die naturbelassene Alternative zurückgreift, der snackt clever und proteinreich. In 100g Erdnüsse stecken ganze 26g Protein.

peanuts.jpg

7. Kartoffeln

Die gute alte Kartoffel hat schon Oma Frieda gern gegessen. Heutzutage wird sie eher stiefmütterlich behandelt, da sie quasi der Inbegriff von Kohlenhydraten ist. Dabei eignen sich Kartoffeln hervorragend für jede Diät. Im Gegensatz zu Nudeln und Reis hat sie nämlich nur halb so viele Kalorien. Und schmeckt genauso lecker.

8. Zitronen

Zur Zitrone greifen wir eigentlich immer nur, wenn sich die nächste Erkältung anbahnt. Das ist sehr schade, denn Zitronen sind ein sehr guter Vitamin C-Lieferant. Auch hier gilt wieder: Auf Bioqualität achten. Dann kannst du getrost die Schale mit verarbeiten und sicherst dir somit die Extraladung an Mineralstoffen.

lemons.jpg

9. Kichererbsen

Im Gegensatz dazu die fast neumodische Kichererbse. Ob als Humus oder im Salat, Kichererbsen sind fantastisch. Sie sind proteinreich und enthalten viele Mineral- und Pflanzenstoffe. Unter anderem sind sie ein wahrer Eisen- und Kalziumlieferant. Einziger Nachteil: Kichererbsen müssen vor dem Verzehr mindestens 1h kochen. Mittlerweile sind sie aber auch in fast jedem Supermarkt aus der Dose zu finden.

10. Kokosöl

Auch, wenn Kokosöl für viele als Allroundtalent angepriesen wird, ich würde es nicht löffelweise futtern. Kokosöl enthält viele einfach gesättigte Fettsäuren, also jene, die wir nur in geringen Mengen zu uns nehmen sollten. Dennoch ist es wunderbar zum Backen und Kochen geeignet, da es sehr Hitzebeständig ist. Hinzu kommt das tropische etwas für jedes deiner Gerichte.

coconut-oil.jpg